Natur erleben - Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen

Natur erleben - Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen

Das Naturschutzgebiet „Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen" zählt zu den wertvollsten Wasservogelschutzgebieten Bayerns und ist Bestandteil des Europäischen Schutzgebietsnetzes NATURA 2000. Wesentliche Lebensräume des Gebietes sind der Mittlere Isarkanal mit den Stauseen bei Moosburg und Eching sowie die Isar mit den angrenzenden Auwaldbereichen. Große Teile des Schutzgebietes sind vom Menschen geschaffene Lebensräume, die in den 1930er Jahren zur Stromgewinnung gebaut wurden.



Die „Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen" liegt zu etwa gleichen Teilen in den Bereichen der Landkreise Freising und Landshut und  umfasst eine Fläche von 5,7 Quadratkilometern. Das Schutzgebiet hat internationale Bedeutung als Rast- und Durchzugsgebiet sowie landesweite Bedeutung als Brutgebiet. Die Unterschutzstellung, die im Jahre 1982 erfolgte, hat zum Ziel, die Lebensbedingungen der dort lebenden Tier- und Pflanzenarten zu erhalten und zu verbessern. Vor allem unter Vogelkundlern ist das Naturschutzgebiet weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. Ein weit verzweigtes Wegenetz angeschlossen an den Isarradweg garantiert die Zugänglichkeit vieler Bereiche des Schutzgebietes und ermöglicht dem Naturfreund interessante Naturerlebnisse. Zur Information des Schutzgebietes „Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen" wurde in der Ortschaft Eching ein Infohäuschen errichtet.


Gerne können Sie an einer Führung durch das Schutzgebiet unter fachkundiger Leitung teilnehmen. Dazu wenden Sie sich bitte an das Büro für Tourismus des Landratsamtes Landshut (0871 - 408/129).


Übersichtskarte

drucken nach oben