Architektenwettbewerb für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses und eines Bauhofes mit Außenanlagen

LogoEching

Die Gemeinde Eching beabsichtigt am westlichen Rand des Ortsteils Viecht den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses und eines Bauhofes. Zusätzlich sollen im Gebäudeteil neben den Freiwilligen Feuerwehren auch der Gartenbauverein und dessen Mosterei Räumlichkeiten erhalten.

Für diese Bauvorhaben wurde ein EU-weiter Architektenwettbewerb ausgeschrieben.

Auf diese Weise erhält man ein größtmögliches Spektrum an unterschiedlichen Lösungsalternativen, aus der man dann die optimale Lösung auswählen kann.

Der Wettbewerb für das Projekt stieß auf reges Interesse: Insgesamt 87 Architekturbüros haben auf eigenes Risiko individuelle Vorschläge mit einer Vielfalt an Ideen erarbeitet und eingereicht.

 

Am 6. und 7. Juli hat ein unabhängiges Preisgericht in der Doppelturnhalle Kronwinkl über die präsentierten Wettbewerbsarbeiten entschieden.

Diese 2-tägige Veranstaltung war mit einem großen Arbeitspensum verbunden; die Sitzungen dauerten an den jeweiligen Tagen bis spät in die Nacht.

Zusammengesetzt war das Preisgericht mit Gemeinderäten und Architekten.

In mehreren Wertungsvorgängen hat die Jury die eingereichten und anonymisierten Wettbewerbsbeiträge an fachlichen Qualitäten beurteilt. Anhand eines Kriterienkatalogs, der gestalterische, wirtschaftliche, funktionale, technische und ökologische Aspekte gleichermaßen berücksichtigt, wurden dann die Sieger ermittelt.

 

Am meisten überzeugten folgende Arbeiten:

  1. Preis: Bathke Geisel Architekten aus München
  2. Preis: Hübsch und Harlé Architekten und Stadtplaner aus Fürth
  3. Preis: Studio ELE UG (haftungsbeschränkt) aus Köln
  4. Preis: Löhle Neubauer Architekten BDA pmbb aus Ausgsburg

 

Für die Öffentlichkeit zugänglich waren die ausgestellten Pläne und Modelle am 8. und 9. Juli.

 

Insgesamt zeigte der Wettbewerb, dass die komplexe Aufgabenstellung zu guten Lösungen geführt werden konnte. Nun soll es möglichst zügig weiter gehen. Die Empfehlungen des Preisgerichts und die ausgezeichneten Entwürfe werden zeitnah im Gemeinderat behandelt.

 

Weitere Informationen sowie alle Vorschläge finden Sie unter https://www.oberprillerarchitekten.de/wettbewerbe-objekte/wbw-eching/

 

Das Bild zeigt das Modell von Bathke Geisel Architekten aus München, welches die Jury am meisten überzeugen konnte.

Architektenwettbewerb Feuerwehrgerätehaus/Bauhof

 

drucken nach oben